Frage: Wo bleibt die Gerechtigkeit in der Dieseldebatte?

Der Dieselskandal ist in aller Munde. Aber wie selbstverständlich geht es immer nur um PKW. Aber was ist mit allen anderen dieselbetriebenen Fahrzeugen?

Hallo Frau Puvogel,
Sie werben für mehr Gerechtigkeit. Wo bleibt die Gerechtigkeit in der Dieseldebatte? Alles redet nur von den Diesel KFZ -des kleinen Bürger- . Was ist mit den Traktoren, den ganzen LKW´s , den Sprintern etc. Fahren die mit besonderem Diesel das man sie gar nicht in die Debatte miteinbezieht? Es kann nicht immer nur der Normalbürger sein der Angst haben muss wieder einmal zu „bluten“.

 

Aus meiner Sicht wird hier tatsächlich eine Scheindebatte geführt. Die Umweltbelastungen durch Dieselschadstoffe kommen nicht nur aus den privaten PKW. Neben LKW und landwirtschaftlichen Fahrzeugen müssen hier auch Baustellenfahrzeuge und Schiffe betrachtet werden. Wurden neue LKW wirklich ohne Schadsoftware ausgeliefert? Diese Frage blieb bisher offen und wurde vom Verkehrsministerium auch gar nicht gestellt. Gespräche werden größtenteils nur hinter verschlossenen Türen geführt und Verbrauchergruppen werden gar nicht erst mit einbezogen.

Tatsächlich stehen nun private Dieselfahrer in Kritik, die mit dem Wertverlust ihrer Fahrzeuge den Schaden haben.
Ausländische Fahrzeughersteller haben sich bereits viel früher auf die Entwicklung und Umsetzung umweltfreundlicher Technologien konzentriert als deutsche Autokonzerne. Hier muss unbedingt ein Umdenken erfolgen.